Wann / Quando:
16/11/2016 @ 19:00
2016-11-16T19:00:00+01:00
2016-11-16T19:30:00+01:00
Wo / Local:
a Livraria
Torstraße 159
10115 Berlin
Alemanha
Kontakt / Contato:
A Livraria

INFO

evento berlin brasilient trifft berlin 2016 Polifonias Marginais face 01

Bild:  ©Promo

btb 2016 mini banner

PRÄSENTIERT:

Lesung “Polifonias Marginais “
Mit Ingrid Hapke und Christiane Quandt

Der Band Polifonias Marginais (2015) versammelt die Interviews mit Autor_innen und Kulturaktivist_innen der sog. schwarzen sowie der marginalen Literaturbewegungen Brasiliens. Die Interviews sind wie ein Chat organisiert, so dass 34 Rapper_innen, Dichter_innen, Organisator_innen von offenen Bühnen etc. direkt oder indirekt zu diversen Themen miteinander ins Gespräch kommen. Gemeinsam haben die Akteur_innen, dass sie mit ihrer Literatur politische und kulturelle Ansprüche verfolgen und (u.a.) ihre Marginalitätserfahrungen ins Zentrum ihrer literarischen Praktiken stellen. Es zeigt sich jedoch ein vielfältiges und vielstimmiges Bild der schwarzen, marginalen und `periferen´ Literaturen bzw. der brasilianischen Literaturszene heute, das aus literaturwissenschaftlicher, soziologischer und ethnologischer Perspektive betrachtet wird.
Ingrid Hapke, zusammen mit Lucía Tennina, Érica Peçanha und Mário Medeiros Herausgeberin des Bandes, wird das Buch vorstellen und über die Entstehung und Hintergründe von Polifonias marginais berichten.
Ingrid Hapke ist Kultur(er)forscherin, KonTextkünstlerin und Übersetzerin (Port., Span., Engl.). Ihren PhD machte sie zu der gegenwärtigen Bewegung der Literatura marginal in Sao Paulo.
Christiane Quandt ist Lateinamerikanistin und Übersetzerin für Spanisch, Portugiesisch und Englisch ins Deutsche. Außerdem ist sie Mitherausgeberin der Zeitschrift alba. lateinamerika lesen.

Ort: a Livraria
Torstr.159 , 10115 Berlin

16 November
19:00