Veranstaltungskalender 

Schon wieder Brasilien? Fragen Sie sich das nach all den Berichten und Veranstaltungen rund ums Frankfurter-Buchmesse-Partnerland, FIFA-WM und Copa-da-Cultura-2.0? Natürlich hat das fünftgrößte Land der Erde im Vor- und Umfeld der Fußball-WM bereits zeigen können, dass es kulturell nicht nur Samba auf der Pfanne hat. Und doch ist das bevölkerungsreichste Land Südamerikas mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt längst nicht auserzählt.
Denn während die oben erwähnten Events dem Publikum zwar Land, Leute und Kultur des Tropenlandes durchaus etwas näher brachten, lenkt jetzt das Festival Brasilien trifft Berlin den Blick vor allem auf die Spuren und den Einfluss, den der deutsche Alltag auf hier entstehende brasilianische Kunstproduktion hat. Wie zeigt sich hierzulande jenseits von Waxing-Studios, Saftbars und Cafés brasilianische Identität und wie drückt sie sich künstlerisch aus? Wie also wirkt sich der berühmte Aneignungs- und Umdeutungsprozess des „kulturellen Kannibalismus“ auf die künstlerische Produktion brasilianischer Expats in Deutschland aus?
Vom 27. September bis 9. November präsentiert Brasilien trifft Berlin in zahlreichen Veranstaltungen zeitgenössische brasilianische Kunst vorwiegend made in Berlin. Während das Festival bei seinem Debüt im vergangenen Jahr fast ausschließlich die zeitgenössische brasilianische Literaturproduktion im Fokus hatte, erweitert Brasilien trifft Berlin in seiner zweiten Ausgabe nun den Blick auf andere Genres und präsentiert Beispiele aus Literatur, Musik, Kino, Kunst und Performance, von Pop bis Diskurs.
Der zentrale Festivalort ist die Buchhandlung A Livraria in der Torstraße 159. Weitere Orte und Partner sind das Kino Babylon Mitte, der Club Muschi Obermaier, der Projektraum Blockbuster Exhibitions und das Aviatrix Atelier.
Schon wieder Brasilien? Ja, aber anders. Schauen Sie! Mais uma vez o Brasil? Sim, mas diferente. Olhe!

a livraria

Marca Gov Federal_MRE_alemao

logoHeaderBN

evento berlin brasilien trifft berlim 2014 partner dp

logo envento berlin JPG

Besonderer Danke für die freundliche Zuzammenarbeit gilt Friedhelm Teike (Zitty), Rafael Cardoso, Ingrid Hapke, Caros Vin Lopes, Daniel Lisboa e Luciana Amorim.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————